Vorwort zur Buchausgabe

Bei der notwendig gewordenen 3. Auflage des Wörterbuches konnten neue Wörter insbesondere aus dem Feuerfestbau eingefügt werden. Das Wörterbuch enthält nun ca. 5600 Begriffe aus dem Bereich der feuerfesten Werkstoffe, deren Prüfung und Verwendung und dem üblichen technischen Sprachschatz.

Für die durch die rasche Entwicklung entstehenden neuen Fachwörter gibt es zum Teil noch keine entsprechenden Wörter in der anderen Sprache. Sie können deshalb nur sinngemäß übersetzt werden. Neue englische Fachbegriffe und auch Abkürzungen werden aber zunehmend in den deutschen Sprachgebrauch übernommen, erfordern dann aber eine Erläuterung.

Die Begriffe sind alphabetisch geordnet. Die Umlaute ä, ö, ü sind wie a, o, u sortiert, ß als ss.

Hinter dem deutschen Wort steht in kursiver Schrift für das Geschlecht des Wortes: m = Maskulinum, f = Femininum, n = Neutrum; pl = Plural.

Die eckige Klammer enthält Erläuterungen zum Fachwort oder Synonyme, insbesondere, wenn es sich um spezielle Begriffe handelt.

Hinter dem Sprachteil folgt eine Auflistung von Wörterbüchern angrenzender Fachgebiete und der Technik, ferner von CD-ROMs mit Begriffen der keramischen Industrie (deutsch, englisch) und der Feuerfestindustrie (5-sprachig). Ferner wird auf Cover-to-cover-Übersetzungen von Büchern über die feuerfesten Werkstoffe und die Feuerfesttechnik hingewiesen. Eine gute Hilfe bei der Einarbeitung in die deutsche bzw. englische Fachsprache der Feuerfestindustrie sind die in englischer Sprache abgefassten europäischen Normen (EN) und internationalen Normen (ISO), die als deutsche Fassung als DIN EN und DIN EN ISO vorliegen.

Gerald Routschka

 

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen